Kungfu Black Gongfu schwarzer Tee 50 g, 100 g, 500 g

7,50 66,50 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Gong Fu Cha mit den jungen Sprossen

Gewachsen in der Provinz Guangxi, an der Grenze zu Yunnan, zeigt sich das Aroma fruchtig und markant.

Die chinesische Teezeremonie Gong Fu Cha TeeKunst

Die chinesische Teezeremonie wurde nie zu einem so ausgefeilten Ritual entwickelt wie die japanische: Ihre Ausführung ist weniger an einen Ort, wie beispielsweise ein Teehaus oder einen Teeladen gebunden. Im Vordergrund steht der gemeinsame Genuss des Tees, die hierfür notwendigen Teegerätschaften und Handlungen dienen dessen bestmöglicher Zubereitung. Die Teezubereitung im Gong Fu Teekunst (chinesisch 工夫茶 oder 功夫茶, kung fu cha‚ Teezubereitung mit besonderer Sorgfalt) ist ein Element der chinesischen Teekultur und besonders im Süden Chinas (Yunnan, Sichuan und Fujian) sowie in Taiwan verbreitet.

Es gibt mehrere Arten der Teezeremonie in China, wozu jeweils unterschiedliche Teesorten verwendet werden. Die verbreitetste Art ist Gong Fu Cha zur Teezubereitung von Oolong- und Pu Erh Tee. Hierbei werden zunächst die Teeschalen und die Teekanne mit heißem Wasser gereinigt und vorgewärmt. Dann werden die Teeblätter in die Teekanne oder Gaiwan Teeschale gegeben und mit heißem Wasser übergossen. Dieser erste Aufguss öffnet nur die Blätter und mildert die Bitterkeit der späteren Aufgüsse – er wird sofort in die Schälchen abgegossen und nicht getrunken. Er heißt „Aufguss des guten Geruchs“. Die Teekanne wird ein zweites Mal mit Wasser gefüllt, der Tee zieht darin etwa 10 bis 30 Sekunden. Der Aufguss wird dann entweder „schichtweise“ gleich in die Teeschalen oder zunächst in ein Dekantiergefäß gegeben, damit jeder Gast die gleiche Aufgussqualität erhält. Das ist der „Aufguss des guten Geschmacks“. Die Aufgüsse werden mehrfach wiederholt, wobei die Teeblätter in der Teekanne oder Gaiwan Teeschale bleiben. Bei guter Teequalität sind mehrere Aufgüsse möglich (Aufgüsse der „langen Freundschaft“). Dabei lässt man den Tee jeweils etwas länger ziehen als zuvor. Da die Teeblätter unmittelbar nach einem Aufguss nicht weiter ziehen sollen, wird der Tee sofort vollständig aus der Teekanne ausgeschenkt. Jeder Aufguss schmeckt anders. In einer verfeinerten Variante der Teekunst wird der Aufguss zunächst in Duftbecher gegossen und von diesen in die Teeschalen; der Teetrinker begutachtet dann das Aroma des Tees zunächst durch Riechen am geleerten Duftbecher.

 

Teesorte: Schwarztee

Herkunft: China Region Guangxi

Zubereitung: Gießen Sie 1-2 gehäufte Teelöffel (2-3 g) mit ca.250 ml 90-95°C heißem Wasser auf und lassen Sie den Tee 3-5 min. ziehen. Dian Hong Breakfast Tee wird üblicherweise ohne Milch und Zucker getrunken; außerhalb Chinas manchmal mit Milch.

Lagerung: Fest verschlossen, kühl, dunkel und troken lagern Mindestens haltbar bis 31.07.2022.

 

Zusätzliche Informationen

Gewicht

50 g, 100 g, 500 g, 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.